AusrüstungEquipmentAusrüstung
 

StartseiteUnternehmenElektra GmbHElektra Oberflächentechnik GmbHAusrüstungTechnologische AbläufeAnfahrtKontaktPOL – Elektra sp. z o.o.EinkaufReferenzenKarriereKontaktDownload
 

Ausrüstung

In einer hellen, sauberen und neuen Werkhalle stehen zwei Lackierautomaten sowie ein Handlackierstand für die Fertigung zur Verfügung.

Die Flachlackieranlage ist speziell für das Lackieren von Teilen bis zu einer maximalen Seitenlänge von 800 mm vorgesehen.

Der zweite Lackierautomat, eine Spindellackieranlage, wird speziell für die Bearbeitung von rotationssymmetrischen  bzw. geometrisch schwierig zu lackierenden Teilen verwendet.

Beide Lackieranlagen sind ausgestattet mit automatischen AGMD-Spritzpistolen, wobei Materialmenge, Horn- und Zerstäuberluft individuell steuer- und regelbar sind.

An beiden Anlagen können sowohl 1K und 2K Lösemittellacke als auch Wasserlacke verarbeitet werden. Mischungsverhältnisse bis 1:50 sind automatisch dosierbar.
Zusatzeinrichtungen wie Befeuchtungsanlage und Klimaanlage sorgen für optimale Luft- und Strömungsverhältnisse an beiden Anlagen.

Der Durchlass und die Ausbeute der Automaten sind spezifisch und hängen von der Größe der jeweiligen Einzelteile ab.

Mittels diodengepumpter Laser der Laserklasse 1 erfolgt nach der Lackierung die Laserbeschriftung unter Überwachung durch Kameraerkennung.